Ih­re Apo­the­ke Tit­tel­bach,

so herz­lich an­ders!

Ih­re Apo­the­ke Tit­tel­bach,

so herz­lich an­ders!

Ih­re Apo­the­ke Tit­tel­bach,

so herz­lich an­ders!

Herz­lich will­kom­men!


Ken­nen wir uns? Dann wird Ih­nen das ein oder an­de­re auf un­se­rer In­ter­net­sei­te be­kannt vor­kom­men. Sie wer­den aber be­stimmt auch vie­le neue Sei­ten an uns ent­de­cken – schau­en Sie z. B. mal bei un­se­ren Leis­tun­gen vor­bei.


Falls wir uns noch nicht ken­nen, freu­en wir uns, Ih­re Be­kannt­schaft zu ma­chen! Wir möch­ten Ih­nen mit un­se­ren In­ter­net­sei­ten ei­nen ers­ten Ein­blick ge­ben und Sie neu­gie­rig ma­chen... und da ein per­sön­li­cher Kon­takt un­er­setz­lich ist, soll­ten Sie uns bald in un­se­rer Apo­the­ke be­su­chen kom­men.

Aktuell für Sie!


Durch­füh­rung von Mes­sun­gen


Ei­ne Mes­sung dau­ert nicht lan­ge und lie­fert die nö­ti­gen Da­ten, um ei­ne zu­ver­läs­si­ge Aus­sa­ge über Ih­ren Ge­sund­heits­zu­stand zu ma­chen. Die Er­geb­nis­se wer­ten wir ger­ne für Sie aus und be­spre­chen sie na­tür­lich auch ge­mein­sam mit Ih­nen. Wir be­stim­men für Sie Ih­ren Blut­druck, Ih­ren Blut­zu­cker und Ih­ren BMI.

PROFITIEREN SIE VON DEN VORTEILEN UNSERER KUNDENKARTE


Werden Sie Inhaber einer Kundenkarte und nehmen Sie an unserem Bonuspunkte-Rabatt-System teil!


ME­DI­ZI­NI­SCHE KOM­PRES­SI­ONS­sTRÜMP­FE OH­NE AUF­ZAH­LUNG


Som­mer, schlan­ke Bei­ne, in­di­vi­du­ell nach Maß, kon­fek­tio­nier­te Strümp­fe und Strumpf­ho­sen, Ko­ope­ra­ti­on mit deut­schem Mar­ken­her­stel­ler, in­di­vi­du­ell nach Maß oh­ne Auf­zah­lung…..


Wir sind für Sie da!


Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen. Deshalb bieten wir Ihnen weit mehr als eine gute medizinische Versorgung: ein umfangreiches Kosmetik- und Hautpflegesortiment, Gesundheitsberatung für Ihre Familie sowie kompetente Unterstützung im Krankheitsfall.

Ernährung/Abnehmen mit Erfolg

Ernährung ist die Basis für Gesundheit. Wir bieten eine besondere Beratungsleistung durch geschultes Fachpersonal wie eine Fach-PTA für Ernährungsberatung und eine Fach-Apothekerin für Ernährungsberatung.


Homöopathie

Naturheilkunde und Homöopathie können Ergänzungen und Alternativen zur klassischen Schulmedizin darstellen. Wir führen eines der größten Sortimente in Pulheim und beraten Sie umfassend und kompetent.


Kosmetik

In unserem umfangreichen Kosmetiksortiment finden Sie viele exklusive Marken zu attraktiven Preisen. Das fachlich geschulte Team geht besonders auf die gesundheitlichen Aspekte Ihrer Haut ein und findet für jeden Hauttyp die passende Lösung.

Für die Familie

Als Eltern können wir nachvollziehen, welches großes Glück junge Familien erleben. Und wir kennen auch die Herausforderungen. Daher können wir Sie optimal beraten und stehen Ihnen und Ihrer Familie bei allen Gesundheitsfragen mit Rat und Tat zur Seite - sprechen Sie uns an!

Magazin "Gesundheit und Wohlfühlen"


Die Forschung schreitet immer weiter voran. Gerade in Sachen Gesundheit tut sich viel. Wir haben auf unserer Internetseite ein Magazin integriert, in dem wir Beiträge und Artikel veröffentlichen. "Blättern" Sie doch mal durch - bestimmt finden Sie viel Interessantes…

Sind videospielende Kinder und Jugendliche dicker?




Eine Auswertung von 20 Studien aht ergeben: Videospiele führen bei Kindern nicht zu Übergewicht. Foto: Georg Wendt - (c)dpa-infocom GmbH

Würzburg (dpa) - Videospielen begünstigt Übergewicht offenbar nicht stark. Das berichten Forscher aus Würzburg und Linz nach der Auswertung von 20 Studien in der Fachzeitschrift «Social Science & Medicine».


Demnach sind Erwachsene, die Computer- oder Videospielen nachgehen, zwar etwas dicker als Nichtzocker, aber der Effekt ist gering. Bei Kindern und Jugendlichen fanden die Forscher gar keinen Zusammenhang.


Weniger als ein Prozent des Körpergewichts bei Erwachsenen lasse sich auf Videospiele zurückführen, berichten die Forscher um Caroline Marker vom Institut Mensch-Computer-Medien der Universität Würzburg. «Die Ergebnisse bestätigen die Annahme eines starken Zusammenhangs zwischen Videospielen und Körpergewicht nicht.»


Für die Studie betrachteten die Wissenschaftler nur Spiele, bei denen Menschen sitzen und Knöpfe drücken. Aktive Spiele mit größeren Bewegungen, die sich auf den Bildschirm übertragen, etwa Bowling oder Tanzen, können anderen Untersuchungen zufolge sogar Übergewicht vorbeugen. Laut einer Meta-Analyse aus dem Jahr 2015 können sie für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen genauso förderlich sein wie Bewegung im Freien.


Zudem hatte kürzlich die sogenannte MoMo-Studie (Motorik-Modul) in Deutschland ergeben, dass daddelnde Kinder sich nicht unbedingt weniger bewegen. Allerdings bewegen sich Kinder und Jugendliche demnach allgemein immer weniger. Die körperliche Alltagsaktivität in der Gruppe der 4- bis 17-Jährigen sank der Untersuchung zufolge in den vergangenen zwölf Jahren um mehr als ein Drittel (37 Prozent).


Über 34 Millionen Gamer gibt es laut Bundesverband Game in Deutschland. Sie zocken auf Smartphones und Tablets, PC und Spielekonsolen. Gleichzeitig sind viele Bundesbürger übergewichtig - nach Angaben der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) 59 Prozent der Männer und 37 Prozent der Frauen.


Warum Zocken bei Erwachsenen mit einem leicht erhöhten Gewicht einhergeht, aber nicht bei Heranwachsenden, wissen die Forscher nicht. «Es ist möglich, dass es sich um kumulierte Effekte handelt», sagt Erstautorin Marker. Mechanismen, die zu Gewichtszunahme führen, wirkten eher über längere Zeiträume. Eventuell hätten Erwachsene über die Jahre mehr Zeit mit Videospielen verbracht als Jugendliche, die sich oft nur vorübergehend intensiv mit Videospielen beschäftigten.


Studien zeigen, dass Fernseh-Sofahocker durchaus ordentlich Gewicht zulegen können. Auf die Frage, warum das bei Gamern nicht so ist, liefert die neue Meta-Analyse keine eindeutige Antwort. Die Autoren haben mehrere mögliche Erklärungen: Zum einen verbrauche Spielen trotz des Sitzens mehr Energie als Fernsehen. Zum anderen sei Knabbern beim Fernsehen einfacher als beim Zocken. Außerdem könne TV-Werbung zu kalorienreichen Speisen verführen.



Autor: Georg Wendt